Subscribe to Newsfeeds

Schwere Corona-Erkankungen können auch das Gehirn angreifen. Saarbrücker Forscher gehen zusammen mit Kollegen der US-Universität Stanford der Frage nach, wie genau die Krankheit die Hirnzellen schädigt.

Hier geht es zum Artikel der Saarbrücker Zeitung.

Hier geht es zum wissenschaftlichen Artikel (erschienen in Nature, Titel: "Dysregulation of brain and choroid plexus cell types in severe COVID-19").

Die International Society for Computational Biology (ISCB) hat im Mai diesen Jahres ein neues open access Journal veröffentlicht: das ISCB/OUP Bioinformatics Advances Journal.

Hier geht es zur Beschreibung und weiteren Informationen

Immer kniffliger werden die Methoden, um Menschen mit tödlichen Erkrankungen heilen zu können. Im Falle von Lungentumoren arbeitet Tobias Fehlmann (Institut für Klinische Bioinformatik der Universität des Saarlandes) an Grundlagen, die helfen, solche Tumore frühzeitig zu erkennen. Dafür erhielt er jetzt in Dillingen den mit 5000 Euro dotierten Alois-Lauer-Förderpreis für Medizin 2020.

Wie altern Organismen, Organe und Zellen auf molekularer Ebene? Forscher der Universität Stanford und des Chan-Zuckerberg Biohubs haben einen einzigartigen Datensatz generiert, der es ermöglicht, diese Fragen besser zu beantworten. In dem Forscherteam haben auch Saarbrücker Bioinformatiker mitgewirkt, die maßgeblich zur Datenanalyse beigetragen haben. Die Resultate wurden jetzt in gleich zwei Artikeln im renommierten Journal "Nature" veröffentlicht.

Hier geht es zum vollständigen Artikel.

Seiten